Interviews mit den Teilnehmern von „Jugend forscht“

Veröffentlicht von

Projekt 3: „Sind alle Stifte radierbar?“ 

Ein Interview von Margherita mit Beniamino, 10. Klasse

Schülerzeitung: Du hast im Wahlunterricht „Jugend forscht“ den Fachbereich Chemie gewählt, oder? 

Beniamino: Ja genau! 

Schülerzeitung: Warum hast du dich für das Wahlfach „Jugend forscht“ entschieden? 

Beniamino: Ich hatte davor schon ein paar Ideen und hab mir überlegt, ob man die dort umsetzen kann. Und ich fand das auch ganz interessant, weil man da experimentiert und so. 

Schülerzeitung: Was musstest du analysieren, um herauszufinden, warum manche Stifte radierbar sind und andere nicht? 

Beniamino: Als erstes musste ich herausfinden, wie die ganzen Lösungsmittel aufgebaut sind. Und auch wie die Stifte selbst aufgebaut sind.  

Schülerzeitung: Wie war es für dich, dich allein der Fachjury stellen zu müssen? 

Beniamino: Am Anfang war ich ziemlich aufgeregt. Aber nach einer Weile war es eigentlich ein angenehmes Umfeld. 

Schülerzeitung: Welchen Platz hast du erreicht? 

Beniamino: Ich habe den 3. Platz erreicht.  

Schülerzeitung: Musstest du vor der Vorstellung vor der Jury dein Projekt irgendwo anders vorstellen? 

Beniamino: Also im Wahlfach haben wir mehrmals geübt, wie wir das vorstellen und haben dann auch Verbesserungsvorschläge und Lob bekommen. 

Schülerzeitung: Bist du zufrieden mit deinem Projekt? 

Beniamino: Ja, aber ich habe noch vor, am Projekt weiterzuarbeiten.  

Schülerzeitung: Hat es dir Spaß gemacht an dem Projekt bzw. am ganzen Wahlfach teilzunehmen? 

Beniamino: Ja, hat großen Spaß gemacht. Weil man halt mehr über Chemie lernt und auch über viele Sachen im Alltag, die man in der Schule nicht lernen würde.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.